ZAHNÄRZTE

Dr. med. dent.
Tobias Tetzlaff

VITA

Ausbildung

  • 2006 – 2011 Studium der Zahnheilkunde an der Medizinischen Hochschule Hannover
  • 2011 – 2013 Curriculum Kinderzahnheilkunde der APW
  • 2011 – 2013 Assistenzzahnarzt Praxis Löwenzahnarzt Hannover
  • 2011 Beginn der Promotion
  • 2012 Z-Curricum Zahnärztliche Hypnose
  • 2013 Beginn Masterstudium Kieferorthopädie an der Donau Universität Krems
  • 2014 Partner in der Berufsausübungsgemeinschaft Dres. Jilg, Tetzlaff & Partner

 Fortbildung

  • 2015 Beginn Progessive Orthodontic Seminars
  • 2018 Chirurgie im Milch- und Wechselgebiss (ÖGK, Salzburg)
  • 2018 Workshop SDF (ÖGK, Salzburg)
  • 2019 Risikopatient Kind (DGKIZ, Würzburg)
  • 2019 Bisphenol A aus Sicht der Humanmedizin (DGKIZ, Würzburg)
  • 2019 Osteopathische Ansätze innerhalb der Zahnheilkunde bei Kindern (DGKIZ, Würzburg)
  • 2019 Der kardiologische Patient in der zahnärztlichen Praxis (DGKIZ, Würzburg)
  • 2019 Update Antibiotika und Analgetika in der Zahnmedizin (DGKIZ, Würzburg)
  • 2019 Referententätigkeit über SDF und Ätiologie der MIH
  • 2020 Aktuelles aus der MailBox von Dr. Hubertus van Waes, Fragestellung aus der Kinderzahnheilkunde (DGKIZ, Würzburg)
  • 2020 Osteopathie bei Kindern (DGKIZ, Würzburg)
  • 2020 Referententätigkeit über mögliche Retention der bleibenden Zähne und die Auswirkungen vom prolongierten Stillen
  • 2021 Das Frontzahntrauma: Leitfaden zur Erstversorgung (Prof. Krastl, Würzburg)
  • 2021 Zahnschmerzen beim Kind – Was tun? (Prof. Bekes, Wien)
  • 2021 Aktueller Stand der Adhäsivtechnik und ihr indikationsgerechter Einsatz ( PD Dr. Lührs, Hannover)
  • 2021 Mundgesundheit – von Anfang an 2.0
  • 2021 MIH – Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (PD. Dr. Rahman, Hannover)

Ehrenämter

  • Vorsitzender des Ausschusses Jugendzahnpflege der ZKN
  • Gewähltes Ersatzmitglied der Vertreterversammlung der KZVN
    Gewähltes Mitglied der Kammerversammlung der ZKN
  • Richter am Sozialgericht Hannover

Dr. med. dent.
Levin Jilg

VITA

Ausbildung

  • 1999 – 2004 Studium der Zahnheilkunde an der Medizinischen Hochschule Hannover
  • 2003 – 2007 Dissertation zum Thema „Entspannt beim Zahnarzt – Die sedierende Wirkung von hypnoseinduzierendenTexten zur Entspannung, Stressreduktion und zum Angstabbau bei Kindern in der zahnärztlichen Praxis in Verbindung mit kataleptischer Hand“. Institut für med. Psychologie, MHH, Dr. Thomas Schneller
  • 2004 – 2007 Vorbereitungsassistent in der Praxis Dr. Drünkler in Hannover
  • 2007 – 2008 angestellter Zahnarzt in der Praxis Dr. Meinert & Borchers in Celle
  • 2007 – 2009 strukturierte Fortbildung der APW: Curriculum Kinder- und Jugendzahnheilkunde
  • 2008 Erlangung der Doktorwürde Dr. med. dent. (magna cum laude)
  • 2009 seit Juni selbständig in eigener Praxis
  • 2014 Partner in der Berufsausübungsgemeinschaft. Dres. Jilg, Tetzlaff und Partner – Zahnärzte

Fortbildung

  • 2003 dreimonatige Famulatur in kinderzahnärztlichen Praxen in Indiana, USA
  • 2003 – 2004 Teilnahme am Curriculum „Zahnärztliche Hypnose“ mit Abschlusszertifikat
    „Zahnärztliche Hypnose DGZH“
  • 2004 Famulatur in der Kinderzahnärztlichen Praxis Drs. J. & J. Kant in Oldenburg
  • 2005 Fortbildung der ZKN – Lösungsorientierte Funktionsdiagnostik
  • 2006 Fortbildung zur Hygiene in der Zahnarztpraxis : Expertenseminar Sterilisation
  • 2007 – 2008 strukturierte Fortbildung der ZKN: Endodontie, Abschluss: Tätigkeitsschwerpunkt Endodontologie
  • 2007 Inhalationssedierung in der Zahnheilkunde, Priv. Fortbildungszentrum für Kinderzahnheilkunde, München
  • 2007 – 2009 strukturierte Fortbildung der APW: Kinder- und Jugendzahnheilkunde, Abschluss: Zertifikat Kinder- und Jugendzahnheilkunde der APW
  • 2008 Veröffentlichung der Dissertation in der Fachzeitschrift der DGK „Oralprophylaxe und Kinderzahnheilkunde“
  • 2008 Verleihung des Forschungspreises für Nichthabilitierte der DGK für die wissenschaftlichen Leistungen im Bereich Kinder Jugendzahnheilkunde
  • 2009 Erster Platz beim Gründungswettbewerb von Hannover Impuls Kategorie „Beste Gründungsidee 2008“
  • 2009 Verleihung des Wissenschaftspreises der DGZH
  • 2010 Veröffentlichung der Dissertation in der Fachzeitschrift der DGZH

Dr. med. dent.
Ulrike WietholTz

VITA

Ausbildung

  • 1993 – 1995 Ausbildung zur Physiotherapeutin im Annastift Hannover
  • 1995 – 1996 Anerkennungsjahr als Physiotherapeutin in Hannover, Bad Krozingen & Hamburg
  • 1996 – 1998 Tätigkeit als Physiotherapeutin i. d. Chirurgischen Universitätsklinik, Tübingen
  • 1998 – 2004 Studium der Zahnheilkunde an der Bayerischen Julius-Maximilian-Universität Würzburg
  • 2004 Zahnärztliches Staatsexamen und Approbation als Zahnärztin
  • 2004 – 2006 Vorbereitungsassistentin bei Frau Dr. Susanne Schwarze, Burgdorf
  • 2005 Dissertation an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, (Titel: Abhängigkeit der Leistung im körperlichen Aktivitätstest von der Krankheitsschwere bei Diabetes mellitus, Leber- und chronisch entzündlichen Darmerkrankungen)
  • 2008 – 2009 angestellte Zahnärztin bei Fr. Dr. Susanne Schwarze, Burgdorf
  • 2014 – 2012 angestellte Zahnärztin in der Praxis Löwenzahnarzt – Eintritt in die Berufsausübungsgemeinschaft. Dres. Jilg, Tetzlaff und Partner

Fortbildung

  • 2009 – 2011 strukturierte Fortbildung der APW: Curriculum Kinder- und Jugendzahnheilkunde
  • 2011 Analgosedierung in der Kinderzahnheilkunde, Fortbildungsinstitut Nord, Hannover
  • 2014 „Zauberhafte Kinder ohne Zaubertricks“, drs. J. Kant, ZÄK, Hannover

Zahnärztin
Tasja Reichertz

VITA

Ausbildung

  • 2008 – 2013 Studium der Zahnheilkunde an der Medizinischen Hochschule Hannover
  • 2013 Zahnärztliches Staatsexamen und Approbation als Zahnärztin
  • 2014 – 2015 Vorbereitungsassistentin in der ZA-Praxis Friese, Lügde
  • seit 2016 angestellte Zahnärztin in der Praxis Löwenzahnarzt

 Fortbildung

  • 2015 Erfolge und Misserfolge in der Kinderzahnheilkunde, Dr. Curtis Goho
  • 2015 Kieferorthopädie- was der Zahnarzt wissen muss, Drs. Blanck-Lubarsch und Böttcher
  • 2016 Fortbildung Inhalationssedierung in der Zahnheilkunde, Priv. Fortbildungszentrum für Kinderzahnheilkunde, München
  • 2016 Beginn der strukturierten Fortbildung der APW: Curriculum Kinder- und Jugendzahnheilkunde
  • 2018 Abschlussprüfung des APW Curriculums und Zertifikat Kinder- und Jugendzahnheilkunde
  • 2018 Mitglied der Akademie Praxis und Wissenschaft
  • 2018 interne Fortbildung „Der Notfall in der Zahnarztpraxis“, mebino
  • 2018 Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz
  • 2019 interne Fortbildung „SDF, MIH, Kieferorthopädische Indikationen“
  • 2019 Fortbildung „Milchzahnendodontie und Dentale Traumatologie“, Dr. van Waes
  • 2019 Notfalltraining für medizinisches Fachpersonal, ASB
  • 2020 Nächtliches Stillen aus Sicht der Stillberatung und Wissen aus der Kinderzahnheilkunde für den Hauszahnarzt, Löwenzahnarzt
  • 2020 Durch Kommunikation zum Behandlungserfolg- das Persologprinzip, Dirk Braun
  • 2021 Webinar „Fluoride-Was ist neu?“, DGKiZ
  • 2021 „Einführung in die zahnärztliche Hypnose“, DGKiZ
  • 2021 „Logopädie in der Kinderzahnmedizin“ im Nov/2021
  • 2022 „Chirurgie in der Kinderzahnmedizin“ von der DGKiZ, Prof. van Waes
  • 2022 Zahntrauma: aktuell- effektiv- praxisbezogen, Prof. Dr. Filippi
  • 2022 Notfallmanagement in der Zahnarztpraxis, ASB
  • 2022 Tag der Akademie zum Thema „Häusliche Gewalt“, ZKN

Zahnärztin MSC. MSC.
Silvia Klim

VITA

Ausbildung

  • 2000 – 2005 Studium der Zahnheilkunde an der Universität in Xalapa, Mexiko
  • 2007 – 2009 Masterstudium für Kinderzahnheilkunde an der Universität Puebla, Mexiko
  • 2010 – 2014 angestellte Zahnärztin in der Zahnklinik Solis in Tehuacan, Mexiko sowie im Zahnrehabilitationszentrum in Puebla, Mexiko
  • seit 2016 Vorbereitungsassistentin in der Praxis Löwenzahnarzt

Fortbildung

  • 2008 Kurs der Mexikanischen Akademie für Kinderzahnmedizin, AC. San Cristobal de las Casas, Chiapas, Mexico
  • 2009 Neue Perspektiven für die frühe Behandlung in der Kinderzahnmedizin, Academy of Pediatric Dentistry Xalapa, Mexico
  • 2010 Teilnahme in XXII National und International Studium und Forschung der Zahnmedizin und Jahreskongress der Absolventen in Acapulco Guerrero, Mexico
  • 2011 Vortrag: Selbstwahrnehmung der Mund und Allgemeingesundheit bei Kindern und Jugendlichen an der Fakultät für Zahnmedizin der BUAP
  • 2012 Teilnahme am Orthopädischen Kongress über frühzeitige Behandlung in der ersten Phase des Wechselgebisses, in Puebla, Mexico
  • 2013 Gutachter für Forschungsarbeiten anderer Teilnehmer in Ramen des XXI Jubiläum „Poblano Child“ Hospital in Puebla, Mexico
  • 2014 Methodenforschung Berater „Vorzeitiger Blasensprung in der Schwangerschaft mit Parodontitis“
  • 2015 Teilnahme: Notfallmanagement in der Praxis und im Labor. Kurzes Update nach den aktuellen Leitlinien des ERC Hannover

Zahnärztin
Silvana Tetzlaff-Broccoli

VITA

Ausbildung

  • 2007 – 2010 Ausbildung zur medizinisch-technischen Laboratoriumsassistentin
  • 2010 – 2016 Studium der Zahnheilkunde an der Medizinischen Hochschule Hannover
    2016 Zahnärztliches Staatsexamen und Approbation als Zahnärztin

Fortbildung

  • 2017 Behandlungswege in der Kinderzahnheilkunde, wann macht Kieferorthopädie Sinn?, Löwenzahnarzt
  • 2019 Notfalltraining für medizinisches Fachpersonal, ASB
  • 2020 Nächtliches Stillen aus Sicht der Stillberatung und Wissen aus der Kinderzahnheilkunde für den Hauszahnarzt, Löwenzahnarzt
  • 2020 Durch Kommunikation zum Behandlungserfolg, das Prologprinzip, Dirk Braun
  • 2020 Beginn Curriculum der Kinder- und Jugendzahnheilkunde, APW

Zahnärztin Anna Maresa Rammelkamp

VITA

Ausbildung

  • 2010 – 2015 Studium der Zahnheilkunde an der WWU Münster
  • 2013 Beginn der Promotion
  • 2015 Zahnärztliches Staatsexamen und Approbation als Zahnärztin
  • 2016 – 2017 Vorbereitungsassistentin in der ZA-Praxis Nassadowski & Gaus
  • 2017 Vorbereitungsassistentin in der Praxis Löwenzahnarzt
  • 2018 – Angestellte Zahnärztin in der Praxis Löwenzahnarzt

 Fortbildung

  • 2016 Aktuelle Konzepte in der zahnärztlichen Schmerzbehandlung
  • 2017 Europäische Datenschutzgrundverordnung, was kommt auf die Praxen zu?
  • 2017 Fortbildung Inhalationssedierung in der Kinderzahnheilkunde, Zahnarztpraxis Frau Otto, Jena
  • 2018 – 2020 Curriculum Kinderzahnheilkunde der APW

Zahnärztin
Edda Moritz

VITA

Ausbildung

  • 2003 – 2009 Studium der Zahnheilkunde an der Medizinischen Hochschule Hannover
  • 2009 Zahnärztliches Staatsexamen und Approbation als Zahnärztin
  • 2010 – 2011 Vorbereitungsassistenz Praxis Dr. Claudia Knobloch, Oldenburg
  • 2011 Vorbereitungsassistentin in der Praxis Löwenzahnarzt
  • seit 2012 Angestellte Zahnärztin in der Praxis Löwenzahnarzt

Fortbildung

  • 2010 Fortbildung „Kinderzahnheilkunde in der Praxis“, Hannover
  • 2011 „Zauberhafte Kinder ohne Zaubertricks“, drs. J. Kant, ZÄK, Hannover
  • 2011 Hospitation in der Kinderzahnarztpraxis drs. Johanna Kant, Oldenburg
  • 2011 Fortbildung Inhalationssedierung in der Zahnheilkunde, Priv. Fortbildungszentrum für Kinderzahnheilkunde, München
  • 2011 – 2012 strukturierte Fortbildung der APW: Curriculum Kinder- und Jugendzahnheilkund
  • 2013 Curriculum Zahnärztliche Hypnose der DGZH, Frankfurt, Z1-Z3
  • 2015 Fortbildung „Kieferorthopädie für die Kinderzahnmedizin“, Dr. Richard Steffen

Zahnärztin
Lena Senking

Zahnärztin
Nadja Seidler

AUSBILDUNG / FORTBILDUNG